Flohmarkt der Kinderklinik

Nach langer Zeit organisierte das Team der Pflegestationen 55, 56 und Kinderambulanz unter der Leitung von Barbara Kopp wieder einen Flohmarkt.

Am Donnerstag, 19. April 2018 war es soweit und das Ergebnis kann sich sehen lassen:  über 820 Euro wurden zugunsten der Arbeit des Fördervereins “ KiJu“ eingenommen. Der Förderverein unterstützt die Klinik für Kinder-und Jugendmedizin ideell und finanziell.

Neue Spielsachen fürs Klinikum

Das Kind eine Mitarbeiters der Firma HAUFF-Technik musste im vergangenen Jahr auf der Isolierstation im Heidenheimer Klinikum behandelt werden. Aufgrund der Hygienevorschriften gibt es dort nur ein kleines Repertoire an Spielzeug. Das hat sich nun geändert: Aus einem gemeinsamen Spendentopf kauften Firmen-Mitarbeiter Spielsachen aus leicht zu desinfizierendem Kunstatoff im Wert von über 200 Euro und übergaben diese nun an den Förderverein der Klinik für Kinder-und Jugendmedizin.

 

Jazz-Dance-Gruppe tanzte für die Kinderklinik

Im September trat die Jazz-Dance-Gruppe des SSV Hermaringen in der Güssenhalle auf. Einen Teil des Veranstaltungserlöses spendeten die Beteiligten dem Förderverein KiJu und somit den Patienten der Klinik für Kinder-und Jugendmedizin am Klinikum Heidenheim. Auf unserem Bild freuen sich Michaela Henseler, Lisa Gassner, Luise Griesinger und Dr. Bärbel Schweikardt ( hinter dem Tisch rechts) mit den Kindern und deren Mamis über die neuen Spielsachen, die mit der Spende angeschafft wurden.

Persis radelte für Kinderklinik

auf dem Bild von link nach rechts:

Petra Philipp & Martin Böttger (private Spender), Andreas Schwäble & Stefan Frank ( Fahrer), Dr. Bärbel Schweikardt, Andrea Welsch, 2.Vorsitzende, Michael Barth ganz hinten (Persis Gmbh), Tina Esslinger ( Fun&Bike), Barbara Kopp, Konrad Huber ( Gärtnerei Huber), Thomas Eckle (Spedition Hartmann), 1. Vorsitzender Bürgermeister Norbert Bereska, Gerd Mayr ( Fahrer), Petra Eckle ( Spedition Hartmann), Thomas Lehner (Teammanager), Stephan Schiele ( Fahrer)

Einer aussergewöhnlichen Herausforderung stellten sich sieben Fahrer des Persis Racing Team:

Als Ziel hatte man sich eine Strecke von 470 km von Heidenheim nach Torbole am Gardasee gesetzt. Der Erlös von 3999 Euro, der durch Zuwendungen von Sponsoren zustande kam, wurde dem Förderverein der Kinder-und Jugendklinik Heidenheim gespendet. Unser Bild zeigt die an der Aktion Beteiligten mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Norbert Bereska.